Schulbibliothek

Wann ist die Bibliothek geöffnet?

Die Bibliothek ist zwischen 8.30 Uhr und 12.30 Uhr durchgängig geöffnet und wird besonders in den großen Pausen gern von Schülerinnen und Schülern besucht, die dort ausleihen, stöbern, lesen oder auch nur in einem „geschützten Raum“ (und betreuten Raum) entspannen. Während der Unterrichtszeit halten sich hier Schülerinnen und Schüler auf, die in ihren Freistunden Ruhe zum Lesen und Arbeiten suchen. Auch für Gruppenarbeit und Rechercheaufgaben innerhalb des Unterrichts wird die Bücherei genutzt.

Zur Zeit wird die Bibliothek nach 12.30 Uhr geschlossen, da es in den Zeiten ohne Aufsicht vermehrt zu „unsachgemäßer Nutzung“ gekommen ist: Unordnung, Verstellen von Büchern, Entfernen von Buchstützen und ähnliche unsinnige Dinge, die viel Arbeit verursachen…

 

 

Wo befindet sich die Schulbibliothek?

Seit 1995 ist das Dachgeschoss über dem Lehrerzimmer der Sitz der Schulbibliothek.

Der Raum – mit eigenem Treppenaufgang und zwei Ebenen -  ist zentral gelegen an der „Hauptverkehrsader“ zwischen Alt- und Neubau der Schule, in Nachbarschaft zur Cafeteria, und seit zwei Jahren auch mit einer direkten Verbindung zum Oberstufenraum ausgestattet.

Was findet sich in der Schulbibliothek?

Die Bibliothek umfasst inzwischen mehr als 12.000 Bände (ohne Zeitschriften/Hefte), vorrangig aus den geistes- und gesellschaftswissenschaftlichen Bereichen.

Schwerpunkte des Bestandes bilden

→ Kinder- und Jugendliteratur,

→ sachlich informierende Werke (Auskunftsliteratur, allgemeine und fachspezifische Lexika, Wörterbücher sowie Sach- und Fachbücher für jüngere Leser),

→ Literatur für „große“ Leser,

→ Sach-/Sekundärliteratur der Fachbereiche Deutsch, Geschichte und Politik.

→ Fremdsprachige Literatur: Dank einer großzügigen Spende sind wir in den Genuss von Hunderten von englischsprachigen, teilweise auch französisch- und spanischsprachigen Romanen gekommen, darunter unzählige „Klassiker“ der zeitgenössischen Literatur und Gesamtwerk-Sammlungen aller Krimi-Autoren von Rang und Namen.

Wer betreut die Schulbibliothek?

Frau Anders führt die Aufsicht in der Bibliothek, sorgt für Ordnung und Ruhe, so dass die Bibliothek als Lese- und Arbeitsraum während möglicher Freistunden genutzt werden kann, und führt die Ausleihe von Büchern durch.

Gisela Heyber ist für die Bibliothek verantwortlich. Zu ihren Aufgabenbereichen gehören auch Neuanschaffungen, Aktualisierungen des Buchbestandes und Leseförderung. 

Literarischer Adventskalender in der Schulbibliothek

Schon zum zweiten Male hatte die Schulbibliothek für die Vorweihnachtszeit etwas Besonderes im Angebot: einen literarischen Adventskalender. An jedem Schultag im Dezember wurde in der ersten großen Pause ein Bücher-Türchen geöffnet, d. h., es gab eine besinnliche, kleine Lesung in der Sofa- und Sitzsack-Ecke der Bibliothek. Eine ganze Schar von Lehrerinnen und Lehrern und einige Schüler wirkten - neben uns Bibliotheksdamen  – an diesen Lesungen mit  und lasen abwechslungsreiche, lustige oder besinnliche Texte. 

Der literarische Adventskalender wurde von den jüngeren Schülerinnen und Schülern sehr gut angenommen, etliche von ihnen kamen an jedem Schultag in die Bücherei  geeilt, um einen der gemütlichen Plätze auf Sofas und Kissen zu ergattern. Weitere Kinder ließen sich auf dem Teppich oder den Stufen nieder. 

Wir freuen uns, dass so viele Kinder sich offensichtlich Spaß daran hatten, ein kleines literarisches Geschenk anzunehmen und im oft  hektischen Schulalltag zehn Minuten vorweihnachtlich zu verweilen. 

(Sabine Anders und Gisela Heyber)