Informationen des Schulleiters

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Freunde der Eichenschule,

nach den hoffentlich erholsamen Herbstferien hat uns der Schulalltag nun wieder im Griff. Das bedeutet auch, dass bis zu den Weihnachtsferien eine Vielzahl von Klassenarbeiten und Klausuren geschrieben werden. Deshalb soll dieser Zeitraum auch frei von mehrtägigen Exkursionen gehalten werden. Eine Ausnahme von dieser schulinternen Regelung bilden die Intensivproben für unser Weihnachtskonzert am 14. Dezember in der Scheeßeler St. Lucas Kirche. Der Chor der Eichenschule wird zusätzlich auch wieder beim Scheeßeler Weihnachtsmarkt auftreten. Bei all den schulischen Terminen und Verpflichtungen wird die Zeit bis dahin wahrscheinlich wie im Fluge vergehen.

Am 02.11. findet von 15 – 19 Uhr unser 1. Elternsprechtag des Schuljahres statt. Eltern können Gesprächswünsche wie gewohnt über ihre Kinder mit Hilfe des Terminzettels bei den Lehrkräften reservieren lassen.

Ich möchte noch einmal daran erinnern, dass die Teilnahme am Zukunftstag für Jungen und Mädchen in diesem Schuljahr für alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 -8 verpflichtend ist. Der Zukunftstag findet in diesem Schuljahr am 28. März 2019 statt.

Nach wie vor bereitet uns die Verkehrssituation vor der Schule Sorgen. Es gibt immer noch Eltern, die ihre Kinder morgens direkt vor der Schule absetzen. Ich weise noch einmal darauf hin, dass im Bereich des Vareler Weges vor der Schule ein zeitlich befristetes Halteverbot besteht. Ich bitte alle Eltern, die ihre Kinder mit dem Auto zur Schule bringen, auf den Busparkplatz zu fahren und ihr Kinder dort aussteigen und den Zebrastreifen queren zu lassen. Zudem bitte ich um erhöhte Aufmerksamkeit rund um die Einmündung der Königsberger Straße, da in diesem Bereich Schülerinnen oder Schüler die Fahrbahn kreuzen könnten, um zum Fahrradständer zu gelangen. Ich weise auch darauf hin, dass der vorhandene Fahrradschutzstreifen nur in Richtung Grundschule befahren werden darf. Schülerinnen und Schüler, die aus Richtung Grundschule kommen, müssen den Fahrradweg auf der Seite der Beeke-Schule benutzen. In diesem Zusammenhang möchte ich auch alle Schülerinnen und Schüler bei der Benutzung des Fahrradständers um einen rücksichtsvollen Umgang mit dem Besitz anderer bitten. In letzter Zeit ist es hier leider zu Beschädigungen von Fahrrädern gekommen.

Die Bauarbeiten für unseren Neubau gehen störungsfrei vonstatten, sodass wir nach wie vor davon ausgehen, dass wir das neue Gebäude im Februar in Betrieb nehmen können.

Sollten Sie Anmerkungen oder Anregungen zu dieser Kolumne haben, freue ich mich über Ihre Rückmeldung.

 

Herzliche Grüße

Christian Birnbaum

Schulleiter