Das Schuljahr beginnt Wichtige Informationen zum Start ins neue Schuljahr

Wichtige Informationen zum Schuljahresbeginn

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, liebe Eltern,
am Donnerstag, den 27.08., beginnt das neue Schuljahr. Leider werden die Auswirkungen des Corona-Virus auch das neue Schuljahr begleiten und wesentlich beeinträchtigen. Die Landesregierung plant, das Schuljahr zunächst in einem eingeschränkten Regelbetrieb zu beginnen (sog. Szenario A). Dies bedeutet, dass wieder in voller Klassenstärke unterrichtet und das Abstandsgebot im Klassenraum aufgehoben wird. (Nähere Erläuterungen entnehmen Sie bitte dem Rahmenhygieneplan des Kultusministeriums unten auf dieser Seite.) Sollten die Infektionszahlen wieder deutlich ansteigen, kann in Absprache mit dem örtlichen Gesundheitsamt der Übergang in Szenario B angeordnet werden, in dem es wie vor den Sommerferien einen Wechsel von Präsenzunterricht und Lernen zu Haus mit jeweils halben Lerngruppen geben wird. Bei landesweit hohen Infektionszahlen kann das Kultusministerium auch den Übergang zu Szenario C anordnen, das eine erneute Schulschließung und das sog. Lernen zu Hause für alle Schülerinnen und Schüler bedeuten würde.

Die Eichenschule bereitet sich auf alle 3 möglichen Szenarien planerisch vor, um unsern Schülerinnen und Schülern eine kontinuierliche und bestmögliche schulische Betreuung zu ermöglichen. Wir alle hoffen jedoch darauf, dass wir uns auf das Szenario A konzentrieren können. Dazu ist es nötig, dass sich Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und weiteres schulisches Personal sowie alle Eltern an folgende wesentliche Regelungen halten:

  1. Informieren Sie sich regelmäßig, mindestens wöchentlich auf der Homepage der Eichenschule über alle für die Eichenschule geltenden Corona – Maßnahmen.
  2. Nehmen Sie die den Rahmenhygieneplan des Landes sowie das schuleigene Hygienekonzept (unten auf dieser Seite) zur Kenntnis. Die Eltern sind verpflichtet, dieses mit ihren Kindern zu besprechen.
  3. In der gesamten Schule besteht außerhalb der Unterrichtsräume sowie an den Bushalte-stellen die Pflicht, einen ausreichenden Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Die Masken sind mitzubringen, sie werden nicht von der Schule gestellt. 
  4. In den Pausen dürfen die Masken abgenommen werden, sofern ein notwendiger Mindestabstand von 1,5 Metern zur nächsten Person konsequent eingehalten wird. 
  5. In allen Gängen der Schule gilt Rechtsverkehr, um möglichst viel Abstand zwischen sich begegnenden Personen einhalten zu können.
  6. Die Maßnahmen der persönlichen Hygiene (vgl. S. 9 Rahmenhygieneplan) sind konsequent einzuhalten. Die Eichenschule stellt die dafür notwendigen Mittel zur Verfügung.
  7. Alle externe Personen (Eltern, Referenten, Handwerker…) müssen sich im Sekretariat anmelden und ihre Kontaktdaten hinterlassen. Diese Daten werden nach drei Wochen gelöscht.
  8. Informieren Sie sich bitte auch über die Regelungen zum Schulbesuch bei Erkrankung (unten auf dieser Seite).
  9. Schülerinnen und Schüler, die sich in der Vergangenheit in einem Risikogebiet nach RKI-Liste aufgehalten haben, sollten die Schule bis 14 Tage nach ihrer Rückkehr nicht besuchen bzw. müssen vor dem 1. Schulbesuch einen negativen Corona-Test vorweisen können.
  10. Für Schülerinnen und Schüler, die einer Risikogruppe angehören oder mit Angehörigen einer Risikogruppe zusammenwohnen, ist das ausschließliche Lernen zu Hause nur nach Vorlage eines ärztlichen Attestes möglich (vgl. Rahmenhygieneplan, S. 29). 

Die Einhaltung dieser Regeln dient dem Schutz aller Personen, die sich in der Eichenschule aufhalten und der Gewährleistung eines geregelten Schulbetriebs. Lassen Sie uns alle gemeinsam darum bemühen, ein möglichst „normales“ Schuljahr durchführen zu können.

Mit besten Grüßen

Christian Birnbaum (Schulleiter)

Wichtige Downloads