Eng lisch Der Fachbereich

Das Fach Englisch

Der Bildungsbeitrag

Die politische, kulturelle und wirtschaftliche Entwicklung Europas im Kontext zunehmender internatio- naler Kooperation und Globalisierung stellt hohe Anforderungen an das Fremdsprachenlernen. Der Er- werb kommunikativer und interkultureller Kompetenzen in anderen Sprachen ist eine wichtige Voraus- setzung für erfolgreiche Verständigung. Fremdsprachenkenntnisse ermöglichen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Sprachenlernen ist damit eine der wesentlichen Herausforderungen, die mit dem Auftrag des lebenslangen Lernens auf die Gesellschaft, die Bildungssysteme und den Einzelnen zukommen.

Für den schulischen Fremdsprachenunterricht bedeutet dies einen erhöhten Anwendungsbezug, die Ausrichtung auf interkulturelle Handlungsfähigkeit und die Notwendigkeit des Aufbaus umfassender Me- thodenkompetenz, insbesondere im Umgang mit Texten und Medien.

Da Englisch in der Regel als erste Fremdsprache gelernt wird, legt ein Englischunterricht, der auf den Prinzipien des selbstständigen und kooperativen Sprachenlernens basiert, die Grundlage für den Er- werb weiterer Sprachen und fördert insofern die Entwicklung einer Sprachbewusstheit und die Motiva- tion zu lebenslangem Sprachenlernen.

Als Verkehrssprache unserer globalisierten Welt fällt Englisch die Schlüsselrolle bei der Entwicklung von Fremdverstehen, Empathie und der friedlichen Verständigung von Menschen zu. Englisch ist für viele Millionen Menschen Muttersprache, Nationalsprache, Zweitsprache oder Amtssprache sowie die wesentliche Kommunikationssprache der modernen Wissenschaft und Technik, der internationalen Wirtschaft und Politik. Das Zusammenwachsen Europas und die Zuwanderung von Menschen aus an- deren Sprach- und Kulturkreisen erfordern heute umfassende Englischkenntnisse als Verständigungs- grundlage.

Curricula Vorgaben

Curriculum Sek I
Download
Curriculum Sek II
Download
Hauscurriculum Sek I
Download
Hauscurriculum Sek II
Download

Englisch an der Eichenschule

Im 5. Jahrgang sollen Interesse und Neugier in Bezug auf die englische Sprache und eine offene und aufgeschlossene Haltung gegenüber englischen Sprachgemeinschaften gefördert werden.

Einzelne Lernbereiche sind:

Hörverstehen: Handlungsanweisungen, Wegbeschreibungen und kurze Geschichten sollen verstanden werden.

Lesen: bekannte Texte sollen in angemessenem Tempo sinndarstellend gelesen werden.

Sprechen: Im Rahmen alltäglicher Situationen sollen einfache Sprechabsichten geäußert werden. Es gilt dabei eine gemäßigte Einsprachigkeit. Dazu gehört das Fragen nach unbekannter Lexik.

Schreiben: Die Schülerinnen und Schüler können flüssig buchstabieren und orthographisch weitgehend korrekt schreiben.

Lehrwerk: Access (Cornelsen)

Bilingualer Unterricht

Im Rahmen des Wahlpflichtangebotes werden regelmäßig bilinguale Kurse in den Klassenstufen 7 und 8 angeboten.